MStone
Author Archives: MStone

Fugen, eine Problemstelle im Badezimmer?

Epoxydharzfuge in Intensivfarbe

Probleme mit Fugen?

Gerissene oder ausgewaschene Fugen?

Das kann verschiedene Ursachen haben. Wenn es Probleme mit herkömmlichen Fugen gibt, also Zementfugenmörteln. dann sieht das Schadensbild meist folgendermaßen aus. Die Fugen sind unter Umständen gerissen. Sie sind stark verschmutzt. Die Oberfläche ist bis in tiefere Schichten geschädigt, verschlissen oder die Masse bröckelt heraus. Wenn eine natürliche Alterung ausscheidet, könnte der Fehler in einer falschen Reinigung liegen.

Zersetzte Fugen - wie das?

Spezielle Santärreiniger sind sauer, z.B. Essig oder Zitrone ist Bestandteil. Die Säure dieser Zutaten sollen Kalk von der Oberfläche der Fliesen bzw. Armaturen oder Glasscheiben entfernen. Es soll auch Fälle geben, wo nach dem Prinzip „Viel hilft Viel“ garbeitet wird - sicher nur ein Gerücht.

Allerdings ist Kalk in abgeänderter Form auch Bestandteil eben dieser Fugenmörtel. Somit löst der saure Reiniger prinzipiell auch die Fugen auf. Der Reiniger zieht in die Fuge ein und kann dort selbst nach dem Abspülen seine Arbeit verrichten und Bestandteile aus der Fuge lösen.

Mit der Zeit wird so das Porenvolumen der Fuge größer und es kann sich mehr Schmutz ansetzen. Der Reinigereinsatz wird jetzt, da die Fuge verschmutzt ist, erhöht und ein Teufelskreislauf wird in Gang gesetzt .

Aber keine Angst - so dramatisch aussichtslos ist die Lage Ihrer Fugen nicht.

Wir empfehlen folgendes Vorgehen beim Reinigen:

1.  Wichtig - Fugen unbedingt vornässen. Durch das Vornässen sättigt sich das Porengefüge der Fugen mit Wasser. Dadurch kann nicht in dem Maße Reiniger eindringen. Der Reiniger säubert dort wo er soll - auf der Oberfläche.

2.  Die Reinigung mit sauren Reinigern unbedingt einschränken. Es reicht völlig aus, die normale Unterhaltsreinigung mit alkalischen oder neutralen Reinigern auszuführen (Haushaltsreiniger). Die sauren Sanitärreiniger nur ein paar mal pro Jahr zur Intensivreinigung verwenden.

3.  Unbedingt die Mengenempfehlung einhalten und nicht überdosieren.

Wenn Fugen einmal stark beschädigt sind, ist eine Sanierung sehr riskant (Beschädigung der Fliesenkanten oder der Abdichtung) und aufwändig. Da der Verschleiß hauptsächlich in den stark beanspruchten Bereichen auftritt, kann es eine Lösung sein, z.B. nur den Duschbereich komplett zu sanieren. Dies lässt sich auch meist optisch sehr gut integrieren.

Fugen aus Epoxydharz

Eine chemisch beständige Epoxydharzfuge

sanierter Duschbereich mit neuen Fugen

Ein sanierter Duschbereich

Ich berate sie gerne!

Pandomo kreative Spachteltechnik

Pandomo was ist das?

Bevor ich erkläre, was Pandomo ist, folgender Fall: Ein neues Bad, aber was mach ich da jetzt an die Decke? Und an der Dachschräge ebenfalls. Dann sind vielleicht auch nicht überall Fliesen an den Wänden. Dusche, Badewanne, WC und Waschtisch natürlich schon. Ist klar, aber…Was wird mit den restlichen Flächen?

Tapete? Vielleicht Rauhfaser- nicht mehr der richtige Stil? Rillenputz- sicherlich kann man das machen, hat aber auch irgendwie jeder. Holz? Geht schon, aber an der Wand? …und ist das noch zeitgemäß? Und was ist eigentlich mit Feuchtigkeit?

Vielleicht irgendjemand eine gute Idee?

Pandomo kreative Spachteltechnik wäre eine gute Lösung.

Warum denn Pandomo?


Pandomo sieht echt geil aus! Reicht das?   …nicht?   …Ok

Pandomo ist eine Spachteltechnik welche sehr variabel ist. Das heißt sie kann beliebig aufgetragen werden. Je nachdem, welches Endergebnis ich erreichen möchte. Ich kann die Struktur so anpassen wie es mir auch immer gefällt. Oder wie es am besten zum Stil des Raumes passt. Ich kann es glatt strukturieren oder auch als Schieferoptik. Ich kann die Bürste nehmen oder den Schwamm. Geradeso wie ich will.

Pandomo - Decke in Schieferoptik

Pandomo - Decke in Schieferoptik, dann noch schön beleuchtet.

Pandomo - Decke Effektbeleuchtung im Detail

Pandomo - Decke Effektbeleuchtung im Detail, hier zum Beispiel eine Glasleuchte. 

Doch damit lange nicht genug. Pandomo ist ein zementäres Grundmaterial welches sich beliebig einfärben lässt. Also ist nahezu jede Farbe möglich. Ich kann auch eine zweite Farbe einarbeiten, als Zwischenanstrich. Das hat dann einen 3D Effekt zur Folge. Ich kann Glitzer einarbeiten oder mit Lasuren arbeiten. Und und und...

Durch die zementäre Basis ist das Material sehr gut feuchtebeständig. Es ist also für das Badezimmer besonders geeignet.

Und jetzt kommt das Beste:

Nach dem Aushärten wird die Fläche geschliffen und danach poliert. Somit bekommt man unwahrscheinlich effektvolle Flächen, weil man so tiefer liegende Schichten wieder nach oben holt. Das macht den 3D Effekt aus. Nach dem Schleifen wird die Fläche mit speziellem Steinöl behandelt. Das Öl verstärkt den Effekt und schützt so die Fläche vor Verschmutzung. Ein eventueller Fleck kann so sogar mit einem feuchten Lappen abgerieben werden.
Wand und Decke mit nahtlosem Übergang und sogar farblich abgestimmt auf die Fliesen. 

Ist doch eine Idee-oder?

Schieferoptik in Fläche

Schieferoptik in Fläche

2-Farbige Pandomo - Decke

2-Farbige Pandomo - Decke sowie  teilweise an der Schräge.

Übrigens macht sich die Spachteltechnik nicht nur super im Badezimmer. Als Effektwand vielleicht im Wohn- oder Schlafzimmer als Intensivfarbe. Oder als effektvolle Decke in Küche oder Wohnzimmer. Besonders für repräsentative Bereiche wie Empfangs- oder Büroräume sind diese Unikate immer ein besonderes Highlight mit Charakter.

Naturstein Wandgestaltung

Wandgestaltung in Intensivfarbe in Kombination mit Naturstein

Spachteltechnik gefällig? Wand oder Decke?

Flexstone – der biegsamste Stein der Welt

Flexstone Türen mit MStone Steingriffen

Flexstone - was ist das?

Naturstein ist ähnlich wie Holz ein Naturmaterial. Die Farben und Texturen sind natürlich. Und darum nimmt der Mensch diese Materialien automatisch als angenehm wahr. Viele Menschen sind außerdem regelrechte Fans dieser Materialien.

Nun haben die Verarbeitung und der Einsatzbereich von Stein einige Tücken und auch Grenzen. Stein ist schwer. Das heißt die Tragfähigkeit des jeweiligen Untergrundes muss gut geprüft werden. Die Aufbauhöhe muss auch vorhanden sein. Die Verarbeitung ist relativ aufwändig. Das kostet Zeit und Werkzeug, also Geld.

Aber irgendwie geil ist Stein schon!

Für die Fälle, wo es auf genau diese Faktoren ankommt, gibt es Flexstone. Er ist ein echter Problemlöser – und sieht dazu noch spitzenmäßig aus. Natürlich eben. Und wohnlich.  Hier ein Imagefilm:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Wichtigste zuerst: Flexstone ist ein Naturstein. D.h. er wird aus natürlich entstandenen Vorkommen von Sandstein abgebaut. Alle Strukturen und Texturen sind echt. Es ist kein künstlich hergestelltes „Irgendwas“. Er ist ca. 3 mm stark und biegbar, wodurch er sich auf nahezu allen Untergründen anpassen lässt. Problemlos lassen sich Rundungen, Säulen, Sitzbänke, Fenstergesimse o.ä. damit belegen. Man kann künstliche Felsen damit herstellen. Selbstverständlich kann man aber auch gerade Wände damit verkleiden. Aufgrund der geringen Stärke lassen sich auch Untergründe belegen, welche normalerweise von der Tragfähigkeit begrenzt sind, wie z.B. Gipskarton, Styropor o.ä..

Flexstone -Sitzbank

Flexstone -Sitzbank 

Türen mit MStone Steingriffen

Flexstone Türen mit MStone Steingriffen

Durch das große Grundmaß der Tafeln, ca.120 cm x240 cm, lassen sich große homogene Verkleidungen erstellen. Flexstone lässt sich durch geschickte Schnitttechniken und quasi „Verschweißen“ der Fugen nahtlos aneinander arbeiten. So gelingen komplexe Werkstücke und große Flächen perfekt und erscheinen „einteilig“.

Nach der Verlegung wird die Fläche imprägniert bzw. versiegelt und kann daher auch in Bereichen eingesetzt werden, wo es auch mal feucht wird, wie z.B. im Badezimmer.

Flexstone Garderobenschrank

Flexstone Garderobenschrank

Flexstone Garderobenschrank

Flexston​e Schrank ein Blick ins Innere

Wenn man dann noch kreativ ist, und richtige Highlights haben will, kann man Möbel daraus bauen oder vorhandene Möbel belegen.

Flexstone - Einfach genial oder?

Haben Sie ein Projekt für das sich Flexstone anbietet? Ich berate Sie gerne.